Karrierechancen

Arbeitgeber mit „weiblichem Touch“

Von Nadine Effert · 2016

Deutsche Unternehmen sehen sich mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert – allen voran der demografische Wandel, der Fachkräftemangel und die Folgen der Individualisierung der Lebensstile. Es bedarf eines Kulturwandels in Richtung familien- und lebensphasenbewusster Personalpolitik, die auch dem weiblichen Geschlecht optimale Karrierechancen einräumt.

Am 15. Mai wurde sie ganz offiziell gefeiert: die Familie. Der diesjährige Internationale Tag der Familie, der von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen wurde, stand unter einem Motto, das aktueller nicht sein könnte: die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Denn laut aktuellem Familienreport des Bundesfamilienministeriums wünschen sich 80 Prozent der 20- bis 39-Jährigen Kinder – und zwar idealerweise mehr als zwei. Andere Studien zeigen, dass beim Gros der Eltern „mehr Zeit mit der Familie zu verbringen“ ganz oben auf der Wunschliste rangiert.

Familienbewusstsein bei Arbeitgebern im Kommen

Arbeitgeber müssen diesen Trend auf ihrer Agenda haben. Gerade im Kampf gegen den Arbeitskräftemangel, aber auch etwa in puncto Mitarbeiterbindung und -motivation müssen Unternehmen verstärkt Maßnahmen ergreifen, welche die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Dazu zählen unter anderem flexible Arbeitszeitmodelle, die Möglichkeit zur Home-Office-Arbeit, eine betriebsnahe Kinderbetreuung oder der einfache Wiedereinstieg in den Beruf nach der Babypause. Wichtig dabei ist eine systematische Etablierung der familienfreundlichen Strategie in die Unternehmensorganisation und deren nachhaltige Weiterentwicklung. Doch wie kann frau das von außen beurteilen? Ein möglicher Anhaltspunkt ist das „audit berufundfamilie“, das nicht nur entsprechende Maßnahmen erfasst, sondern Unternehmen auch ein Instrument an die Hand gibt, mit dem sie selbstständig Stärken und Entwicklungspotenziale der eigenen Personalpolitik in Bezug auf das Familienbewusstsein überprüfen können. Von der ersten Zertifikatsverleihung im Jahr 1999 bis heute haben sich insgesamt 1.590 Arbeitgeber erfolgreich zertifizieren lassen.

Gezielt Karrierechancen nutzen

Eine weitere Orientierungshilfe bei der Suche nach attraktiven Arbeitgebern, die explizit die Karrieremöglichkeiten hochqualifizierter Frauen fördern, ist das gender & diversity Projekt „genderdax“. Auf dessen Internet-Plattform finden weibliche Nachwuchskräfte, etablierte Fach- und Führungskräfte sowie Wiedereinsteigerinnen ausgewählte Unternehmen. Diese fördern aktiv Frauen in Fach- und Führungspositionen – etwa durch flexible Arbeitsbedingungen, gezielte Personalentwicklung und Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Tipp: Besuchen Sie auch Jobmessen! Denn hier können Sie mit potenziellen und für Sie interessanten Arbeitgebern direkt in Kontakt treten. Inzwischen gibt es auch spezielle Frauen-Karriere-Messen, auf denen Unternehmen gezielt nach weiblicher Verstärkung Mit einem Zertifikat Ausschau halten.