Anzeige

Arbeitsplatz der Zukunft

Joerg Hartmann über den Arbeitsplatz der Zukunft

Von Christian Raum · 2020

Joerg Hartmann, President und Managing Director von Konica Minolta (D und AT)

Konica Minolta bietet die gesamte IT-Infrastruktur für die Digitalisierung von Prozessen - in der Cloud oder vor Ort. Kunden erhalten ein Komplettangebot, das von Notebooks über Server- und Storage-Landschaften, Managed Services bis zu Beratungsangeboten reicht, erklärt Joerg Hartmann, President und Managing Director von Konica Minolta in Deutschland und Österreich.

Sie bieten ihren Kunden den Arbeitsplatz der Zukunft, was verstehen Sie darunter?

Für uns bedeutet der intelligente vernetzte Arbeitsplatz, dass unsere Kunden ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, über unterschiedlichste Geräte auf Informationen und Wissen zuzugreifen und zu kommunizieren. Entscheidend ist der Bereich „Mobile Work“. Die Tätigkeit ist nicht mehr davon abhängig, an welchem Ort sie erledigt wird und muss deshalb mit entsprechenden Systemen unterstützt und möglich gemacht werden. Kreative Teamarbeit wird aber auch zukünftig im Büro stattfinden und wir machen uns Gedanken darüber, wie dafür notwendige Raumkonzepte aussehen können. Wir sehen diese hybride Arbeitswelt als den „New Way of Work“. 

Fit für das Büro der Zukunft?

Unternehmen haben im Corona-Schock Systeme aufgebaut, die jetzt stabilisiert werden. Was ist Ihr Rat – wie können die Verantwortlichen die Unternehmen nachhaltig fit machen?

Es gibt wichtige Regeln, die sie beachten sollten. Dass fängt bei einer vernünftigen Netzwerkinfrastruktur an. Des Weiteren ist natürlich IT-Security ein entscheidender Punkt und damit verbunden die Frage, mit welchen Systemen die Kollegen sicher arbeiten können. Und sie müssen natürlich auch die Prozesse und Abläufe hinterfragen und prüfen, ob sie auch remote möglich sind. Ob es, zum Beispiel, eine digitale Lösung gibt, die Unterschriften auf dem Papier ersetzen kann, wenn die Verantwortlichen nicht im Haus sind. Schließlich ist aber auch die Veränderung in der Unternehmenskultur wichtig.

 

Wie kann der Wechsel in der Kultur aussehen? 

Mit den hybriden Arbeitswelten geht eine Kulturveränderung einher – weg von der Kontrolle, hin zu einer Vertrauenskultur. Die Leistung der Mitarbeiter wird nicht daran gemessen, wie viel Zeit sie an einem Thema arbeiten, sondern sich sehr viel stärker an den Ergebnissen orientieren.

Wird diese Arbeitswelt auch ohne Cloud funktionieren?

Nein, auf keinen Fall. Die Cloud ist absolut essenziell. Wenn unsere Kunden zu dem Konzept eines datengetriebenen Unternehmens wechseln, geht es darum, dass sie ihre Daten vernetzen – und dass wir gemeinsam die nötigen Infrastrukturen schaffen. Für viele Verantwortliche ist es dennoch wichtig, dass kritische Informationen ausschließlich lokal im Unternehmen zur Verfügung stehen. Unser neu angekündigter Workplace Hub Pro kann hier beispielsweise ein Bindeglied zwischen lokal und cloudgespeicherten Daten bilden und so zum Mittelpunkt des intelligenten vernetzten Arbeitsplatzes werden.

Baustein des Büros der Zukunft: Workplace Hub 

Kontakt

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH
Europaallee 17
30855 Langenhagen
E-Mail: info@konicaminolta.de
Web: https://www.konicaminolta.de/de-de/mobile-work

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 20
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Karriereratgeber
    [micro_image] => 678
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1459856010
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1490007841
    [micro_cID] => 598
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)