Anzeige

Arbeiten bei Dekra

„Mitsprache wird bei uns großgeschrieben.“

Von DEKRA Automobil GmbH · 2021

Wer seine Begeisterung für Autos und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten verbinden will, kann bei DEKRA als Arbeitgeber fündig werden. Jann Fehlauer, Geschäftsführer DEKRA Automobil GmbH, Bereich Dienstleistung/Technik, erklärt, warum das so ist.

Jann Fehlauer, Geschäftsführer DEKRA Automobil GmbH

Herr Fehlauer, wie sieht Ihr Berufsweg bei DEKRA aus?

Ich war früh von Autos und Motorrädern fasziniert und habe schon als Jugendlicher viel Zeit in mein Mofa investiert. Nach meinem Maschinenbaustudium bin ich direkt bei DEKRA als Prüfingenieur eingestiegen. Ideal, weil ich dadurch private Interessen und Beruf verbinden konnte. Anschließend ermöglichte mir DEKRA die Weiterbildung zum Unfallanalytiker und Schadengutachter. Vor meinem Wechsel 2018 in die Geschäftsführung sammelte ich Führungserfahrung als Fachabteilungs- und Niederlassungsleiter sowie anschließend als Bereichsleiter Fahrzeugprüfwesen.

DEKRA hat mir immer spannende Entwicklungschancen geboten, der Spaß und das Interesse an Autos kamen dabei nie zu kurz.

Was ist für die Arbeit im Prüfwesen besonders wichtig?

Einen festen Tagesablauf gibt es im Prüfwesen nicht, das macht den Beruf so abwechslungsreich. Dafür braucht man ein hohes Maß an Selbstorganisation und Verantwortungsbewusstsein – außerdem Kommunikationsstärke und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kunden.

Wie wird man denn Prüfingenieur/in?

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Ingenieurstudium, zum Beispiel Maschinenbau, Mechatronik, Fahrzeugtechnik oder Elektrotechnik. Gestartet wird, bei vollem Gehalt, mit einer achtmonatigen Ausbildung zum Prüfingenieur in einem unserer modernen Ausbildungszentren. Danach geht es los mit der vielfältigen Arbeit eines Prüfingenieurs.

Gibt es noch weitere Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten?

So vielfältig wie unsere Dienstleistungen sind auch die beruflichen Perspektiven bei DEKRA. Hervorzuheben ist zum Beispiel unser Bereich Industriedienstleistungen: vom Industriesachverständigen über Bauingenieure bis hin zu Arbeitsmedizinern und Verkehrspsychologen. Aber auch einem Meister im Kfz-Techniker-Handwerk stehen viele Wege offen – nicht zuletzt im Gutachtenbereich.

Und was bietet DEKRA außerdem?

Wir bieten neben guter Bezahlung und umfassenden Sozialleistungen vor allem Mitsprache und flache Hierarchien. Das wird bei uns großgeschrieben. So bekommen wir in der Geschäftsführung kontinuierlich Rückmeldungen aus der Fläche und können Lösungen erarbeiten und Verbesserungen umsetzen. Das schätzen unsere Mitarbeitenden sehr.

Kurzporträt

Seit mehr als 90 Jahren arbeitet DEKRA als eine der weltweit führenden Expertenorganisationen für die Sicherheit im Verkehr, bei der Arbeit und zu Hause. Fast 44.000 Mitarbeiter sind in rund 60 Ländern auf allen fünf Kontinenten im Einsatz. Der Bedarf an technikbegeistertem Nachwuchs ist groß. Die Expertise der Mitarbeitenden wird gezielt gefördert, zum Beispiel durch professionelles Kompetenzmanagement. Über 80 Prozent der Mitarbeitenden nehmen jährlich an einer Aus- oder Weiterbildung teil.

Kontakt

DEKRA Automobil GmbH
Handwerkstraße 15
70565 Stuttgart
Web: http://www.dekra.de

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 20
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Karriereratgeber
    [micro_image] => 678
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1459856010
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1490007841
    [micro_cID] => 598
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)