Maßnahmen im Arbeitswandel

Auf die Mischung kommt es an

Von Jens Bartels · 2022

Pandemie und Digitalisierung beschleunigen den Wandel in der Arbeitswelt. Unternehmen bleiben für die besten Talente nur dann attraktiv, wenn sie moderne Arbeitsformen etablieren, die den Bedürfnissen und Wünschen junger Menschen entsprechen. Eine wichtige Rolle spielt zugleich eine wertschätzende Arbeitskultur.

Eine Frau spricht vor ihrem Computer via Videokonferenz.
Videokonferenzen gehören heute zum Arbeitsalltag. Foto: iStock / martin-dm

Flexible Arbeitsmodelle tragen zum Unternehmenserfolg bei. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von PwC. Danach sorgen Homeoffice und hybride Arbeitsformen für einen Anstieg der Produktivität. So geben 57 Prozent der befragten Führungskräfte an, in den vergangenen zwölf Monaten eine Verbesserung bei Mitarbeiterleistung und Erreichung von Produktivitätszielen in ihren Unternehmen wahrgenommen zu haben. Nur vier Prozent der Befragten berichten von einer Verschlechterung der Produktivität. Die Zielerreichung bei der Produktivität könnte allerdings auf Kosten sozialer Führungsziele gegangen sein, denn fast drei Viertel der Befragten (74 Prozent) glauben nicht, dass die gegenwärtige Arbeitsauslastung ihrer Mitarbeiter eine gute Work-Life-Balance ermöglicht.

Digitalisierung der Arbeit

Die Ergebnisse machen deutlich, wie sich die Arbeitswelt in Zeiten von „New Work“ wandelt. Klar muss sein: Unternehmen bleiben nur für Fachkräfte attraktiv, wenn sie Arbeitsbedingungen schaffen, die den Zielen und Werten gerade auch von jungen Menschen gerecht werden. Dabei müssen Konzepte rund um das Thema der digitalisierten Arbeit neu gedacht werden, angefangen bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes über die Bereitstellung modernster Technologie-Lösungen bis hin zum Angebot verschiedener Formen des virtuellen Arbeitens.

Stärkung der Mitarbeiterbindung als eine der Maßnahmen im Arbeitswandel

Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang auch eine wertschätzende Arbeitskultur. Neben dem Gehalt gibt es dabei eine ganze Reihe von Maßnahmen auf verschiedenen Ebenen, um in Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter zu investieren. Gute Personalarbeit erkennt beispielsweise Kompetenzen, setzt auf regelmäßige Qualifizierungen und zeigt attraktive Karriereperspektiven auf. Im Fokus einer wertschätzenden Arbeitsplatzkultur steht darüber hinaus gerade in Zeiten der Pandemie das betriebliche Gesundheitsmanagement – etwa mit ausgeklügelten Hygienemaßnahmen, Luftreinigern oder Betriebssport können Unternehmen ihren Mitarbeitern zeigen, dass sie deren Gesundheit ernst nehmen. Gleichzeitig sorgen sie auf diese Weise für ein besseres Betriebsklima.

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 20
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Karriereratgeber
    [micro_image] => 678
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1459856010
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1490007841
    [micro_cID] => 598
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)