IT-Berufe der Zukunft

Experten für Ordnung und System

Von Paul Trebol · 2018

Der digitale Umbruch trifft die gesamte Lebenswelt, ob privat oder beruflich. Smartphone und Tablet sind ständige Begleiter und der Bedarf an IT-Dienstleistungen und Lösungen in Unternehmen steigt entsprechend exponentiell. Um die Herausforderungen zu bewältigen, werden Fachkräfte benötigt, die mit den Daten sicher umgehen und sie gekonnt nutzen.

Zwei IT-Spezialisten bei der Arbeit. Thema: IT-Berufe der Zukunft

Mittlerweile sollen 20 Milliarden Gegenstände miteinander vernetzt sein. Das Internet of Things (IoT) zählt neben Industrie 4.0 zu den großen Baustellen der Veränderung. Dass dieser Wandel ganz neue Jobchancen mit sich bringt, insbesondere in der IT, ist nachvollziehbar. Nahezu fast zwei Drittel (64 Prozent) der deutschen Unternehmen gehen davon aus, dass sich ihr Geschäftsmodell im Zuge der digitalen Transformation stark verändern wird. Neue Berufsbilder entstehen.

IT-Berufe der Zukunft: Spezialisierung kreiert immer neue Berufe

Als Beruf mit großen Zukunftschancen wird beispielsweise der Cloud Architekt gehandelt. Unternehmen sichern zunehmend ihre Daten in einem Cloud-Speicher, um von überall darauf zugreifen zu können. Es werden Spezialisten benötigt, die die Cloud-Computing-Strategie des Unternehmens entwerfen und überwachen. Voraussetzungen für diesen Beruf sind ein Ingenieur- beziehungsweise Informatikstudium und Erfahrungen mit Cloud-Infrastrukturen. Weiterhin muss es in Unternehmen einen Ort geben, wo alle digitalen Prozesse zusammenlaufen. Ein Chief Digital Officer (CDO) wird hier verlangt, der sowohl mit technischem als auch mit betriebswirtschaftlichem Wissen überzeugt.

Der größte Schatz von Unternehmen steckt in den gigantischen Mengen von Daten (Big Data). Diese zu analysieren ist die Aufgabe des Daten Scientist. Präzise analysiert werden damit wertvolle Einsichten über das Kundenverhalten und auch über interne Prozesse im Unternehmen gewonnen. Der Arbeitsplatz von Produktionstechnologen ist bei Industrieunternehmen angesiedelt. Komplexe Fertigungsabläufe und die Planung und Umsetzung industrieller Prozesse sind sein Aufgabengebiet. In diesem Job sind eine Menge Erfahrung in Praxis und Theorie gefordert.

Die Sicherheit der Daten ist das Ziel mit der höchsten Sensibilität und Priorität.  Somit wird vom IT-Security vor allem Vorausdenken in Bezug auf Prävention und Spürsinn für Sicherheitslücken erwartet. Universitäten bieten spezielle Studiengänge an wie IT Security oder Digitale Forensik. Dieser Beruf wäre auch etwas für Quereinsteiger. Mit der immer feineren Aufsplittung der IT-Tätigkeiten erweitert sich die Liste in jedem Jahr um neue Berufsbilder. Einen Einstieg in die Berufsmaterie bieten Informationen der Industrie- und Handelskammern.

Duale Studiengänge gehören zur begehrten Kategorie 

Grundbestandteil eines dualen Studiums ist die Verknüpfung von praktischer Arbeit in einem Unternehmen und theoretischen Vorlesungen an einer Hochschule oder Berufsakademie. Am Ende des dualen Studiums steht ein international anerkanntes Bachelordiplom. Informatik ist allgegenwärtig. Ohne Frage sind die Aussichten im digitalen Zeitalter hervorragend – die Branche ist ständig auf der Suche nach qualifiziertem Nachwuchs!

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 20
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Karriereratgeber
    [micro_image] => 678
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1459856010
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1490007841
    [micro_cID] => 598
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)