Arbeitsfelder

Von Software-Entwicklung bis Umweltschutz

Von Andrea Bochem · 2022

Gut ausgebildete Fachkräfte müssen sich keine Sorge um ihre Zukunft machen. Doch mit bestimmten Ausbildungen sind die Chancen auf einen Job in spannenden und fortschrittlichen Gebieten größer.

Eine Person mit aufgesetzter VR-Brille schaut sich Statistiken an.
Digital-Know-how ist heute ein wichtiger Faktor für die Karriere. Foto: iStock / ismagilov

Ob Betriebswirtschaft, Architektur oder Lehramt, wer sich für ein traditionelles Studium entscheidet, findet in heutiger Zeit eine Anstellung. Gleiches gilt auch mit einem Abschluss in Medizin oder Psychologie, da aufgrund der Alterung der Gesellschaft pflegendes und medizinisches Personal im Bereich Gesundheit und Betreuung dringend gesucht wird.

Entwicklungen von Arbeitsfeldern vorantreiben

Auch in technischen Studiengängen sowie in der Informatik bieten klassische Abschlüsse beste Perspektiven in traditionellen Branchen. Gleichwohl können ihre Absolventinnen und Absolventen in Bereichen tätig werden, die relativ neu und zukunftsträchtig sind. Insbesondere die Felder Digitalisierung, Klima- und Umweltschutz sowie Lifestyle stehen für Neues. Im Bereich Digitalisierung beispielsweise braucht es Software-Entwickler für Virtual-Reality-Anwendungen in den Bereichen Gesundheit, Reisen, Edutainment oder Online-Spiele. Mobile Developer wiederum sind für die (Weiter-)Entwicklung von Smartphone-Apps gefragt, denn Bereiche des alltäglichen Lebens sind ohne diese mobilen Anwendungen gar nicht mehr denkbar. Unter den Absolventen von Ingenieur-Studiengängen sind derzeit besonders Robotik-Ingenieure und Elektrotechniker gefragt, sollen doch Roboter für effizientere Produktionsabläufe sorgen, die dann auch fehlendes Personal ersetzen können. Aber auch als Entwickler im Bereich autonomes Fahren, das noch mehr Sicherheit in den Straßenverkehr bringen soll, werden sie in der Automobilindustrie gebraucht. Nicht zuletzt sind die Aussichten für Elektrotechniker in der Energiebranche beim Ausbau erneuerbarer Energien weiterhin gefragt.

Lebensmittel kreieren

Stark wachsend sind auch die Arbeitsfelder Ernährung und Umweltschutz. Für Absolventen der Lebensmitteltechnologie eröffnen sich beispielsweise in der Nahrungsmittelindustrie gute Zukunftsaussichten, denn neben Neuentwicklungen mit mehr natürlichen Zusatzstoffen müssen mittlerweile auch stärker nachgefragte vegetarische und vegane Produkte konzipiert und kontrolliert werden. Für Umwelttechniker bieten sich wiederum interessante Jobs mit Bezug zum Umweltschutz – zum Beispiel als Projektleiter großer Bauvorhaben oder in Unternehmen aus dem Bereich energetischer Gebäudetechnik.

Quellen:
Karrierebibel: Trendberufe
Unicum: Bestbezahlte Berufe
Gründer.de: Berufe mit Zukunft

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 20
    [micro_portalID] => 27
    [micro_name] => Karriereratgeber
    [micro_image] => 678
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1459856010
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1490007841
    [micro_cID] => 598
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)